Café Sachsen

Wiedereröffnung

Endlich eröffnen die beiden Kaffeesachsen Birgit Schaller & Rainer Bursche ihr Cafe nach einer Renovierungspause wieder und laden Sie zu einer vergnüglichen Geschichtsstunde über das rätselhafte Völkchen im fernen nahen Osten ein. Im Sachsencafe lernen die Zuschauer aus den westlichen Bruderländern und den ostdeutschen Provinzen, was das Oktoberfest und der Dollar mit Sachsen zu tun haben, warum die Sachsen nicht nur gemietlich und heemdiggsch sind und wo sie herkommen und manchmal nicht wissen wo sie hinwollen und dass es möglich ist, sie zu lieben. Ob in Lene Voigts sächsischer Lorelei oder in Wolfgang Schallers sächsichem Osterspaziergang – die beiden Protagonisten der Herkuleskeule wurden schon bei der Eröffnung des Cafes im Jahre 2001 in über 800 Vorstellungen als liebenswerte Sachsen gefeiert.

Neukompositionen und an den Tasten: Thomas Wand
Regie: Matthias Nagatis, Wolfgang Schaller
Textbuch: Wolfgang Schaller
mit Textbeiträgen von Lene Voigt, Jürgen Hardt, Peter Ensikat

 

Photos: Hans-Ludwig Böhme

Fotos